Wo ist das Jahr 2020 hin?

Offenbar verloren, wie Tränen im Regen

Wir haben heute bereits den 20.12.2020 und ich habe in diesem Jahr noch keinen einzigen anderen Blogeintrag gemacht.

Ja, es ist DAS Jahr. Das Jahr, in dem sich alles verändert hat und ein Virus eine ganze Welt in Atem gehalten hat - oder die Atemwege der Betroffenen geschädigt hat. Ich habe versucht, trotzdem zu tun was ich kann. Ich habe mich weiter um meine Familie gekümmert, gearbeitet, rezensiert und versucht, das Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN) und seine Aktionen zu lenken und zu gestalten.

Manche würden sagen, ich habe mehr getan als zu erwarten war, manche werden mit der Gesamtsituation unzufrieden sein und einige werden nichts mitbekommen waren.

Viele sind am Ende ihrer Kräfte und mir geht es nicht viel anders. Jetzt versuche ich das Jahr trotz allem zu einem schönen Ende zu bringen und dabei noch ein letztes Werk fertigzustellen. Und irgendwie optimistisch zu bleiben und zu hoffen, dass 2021 besser wird.

Alles Gute an alle!